Morgens halb zehn in Deutschland

Heute war es wieder so weit. Ein fulminantes Frühstück in Form von zwei mehr oder minder kleinen Spritzen wartete wieder in der Praxis von Dr. Sommer auf uns und wurde von MC Summer himself serviert. Ina durfte gleich als erste wieder auf die Pritsche und blank ziehen, nachdem Herr Dr. Sommer wieder einen seiner sphärischen Witze zum Besten gab und sich köstlich darüber amüsierte. Danach spielten wir wieder Bäumchen wechsel dich und ich hüpfte auf die Bank, um erneut meinen Körper mit Rabipur und kleinen Kolonien gegen FSME zu ärgern. Während Ina die versteckte Kamera aus der Tasche zog, um diesen einzigartigen Moment festzuhalten, holte Herr Dr. Sommer weitere Kalauer aus seiner Witzkiste. Wir ließen ihn lachen. Was soll’s, tattrige Hände hat er ohnehin, da kam es nun beim besten Willen auch nicht mehr auf ein weiteres Zittern an. Nachdem auch ich mir mein Lob für meine Tapferkeit abgeholt hatte gesellten wir uns wieder an den Arzttisch und folgten aufmerksam seinen Erklärungen zum weiteren Vorgehen, welches sich natürlich im Minutentakt änderte. Irgendwie ist es ja in Wahrheit auch völlig egal, ob wir nun erneut gegen Polio geimpft werden, obwohl wir diese Impfung schon haben oder ob Ina die mir noch fehlende Impfung bekommt oder eben ich. Bereits am Anfang der „Sitzung“ stellten wir ja schon fest, dass ich für die Koordination der Termine zuständig bin und Ina den Rest übernimmt. Also kann sie auch einfach meine Impfstoffe mit übernehmen. In Fachkreisen spricht man glaube ich von Arbeitsteilung. Und so packten wir unsere schweren Arme wieder ein und schlenderten zur Empfangsdame, die uns noch kurz um unsere Impfgebühr erleichterte und uns dafür aber strahlend ein schönes Wochenende wünschte. Dann hoffen wir dieses Mal, dass unser Immunsystem nicht wieder Samba tanzt und freuen uns auf die nächsten beiden Termine, die noch vor uns liegen. Achja, beinahe hätte ich es vergessen. Wir sind euch ja noch ein Foto schuldig. In seinem vollen Glanze und vertieft in unseren Impfplan ließ er sich dennoch zu diesem prachtvollen Schnappschuss hinreißen. Dr. Sommer – der Arzt dem Ina und ich vertrauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: